Fort William

Fort William - touristisches Drehkreuz in den Highlands

Wer einen Urlaub in Schottland in den Highlands plant, kommt an Fort William nicht vorbei. Hier gibts alle Infos zur Stadt.

Sitetags: Fort William, Ben Nevis, Highlands
ble
n.a.
fort-williams.php

Fort William – Knotenpunkt in den Highlands

Fort William ist nach Inverness die 2. größte Stadt in den schottischen Highlands. Fort William ist durch seine Lage bedingt ein echtes Touristenzentrum auch wenn es nicht wirklich eine schöne Stadt ist. Von hier ist man schnell in Glen Coe, Aonach Mor und natürlich ist man auch schnell am Glenfinnan Viadukt, bekannt aus dem Harry Potter Filmen entlang der Straße nach Mallaig, dem Tor zu den Inseln. Fort William gilt als Zentrum für Outdoor Sport und Bergwanderer. Es liegt am Fuße des Ben Nevis, dem höchsten Berg in Groß Britannien und entlag der beiden Fernwanderwege West Highland Way (Glasgow nach Fort William) und dem Great Glen Way (Fort William nach Inverness).

Lage und Geschichte der Stadt

Eisenbahn über dem Glenfinnan Viadukt bei Fort WilliamDie Stadt ist das wichtigste Zentrum und Verkehrsknotenpunkt für Zug- und Straßenverkehr im Nordwesten Schottlands. Wer in den Norden und die Highlands reist, sollte in Fort William noch mal die Vorräte aufstocken, denn in Richtung Norden wird es richtig knapp in Sachen Supermarkt. Fort William begann seine Geschichte als Kastell benannt nach William of Orange und wurde über die Jahre hinweg mehrmals umbenannt. Heute ist der Namensgeber ein anderer William. Prince William Duke of Cumberland der auch den Beinamen “the Butcher” zu deutsch “der Metzger” hat. Genau das ist der Grund, warum immer wieder die Diskussion aufkommt, Fort William in Invernevis umzunennen. Bisher aber ist noch nichts passiert.

Sehenswürdigkeiten in Fort Willam

Bevor auf ein paar der Sehenswürdigkeiten von Fort William eingegangen wird, soll noch einmal darauf hingewiesen werden, dass Fort William keine schöne Stadt ist. Wer ein Edinburgh in den Highlands erwartet, wird enttäuscht. Hier findet man viele 60er Jahre Beton oder Waschbetonsünden. Eine Straßenführung mit Umgehungsstraße die zwischen der Stadt und Loch Linnhe entlangführt. Willkommen Tristesse wird man sich denken bei einem der vielen wolkenverhangenen Tage. Aber dennoch, Fort William hat alles zu bieten, was man als Tourist braucht oder vielleicht brauchen könnte für einen Urlaub in den Highlands vor allem Geschäfte für Outdoor Kleidung, große Supermärkte und eine gute Auswahl an Pubs und Restaurants für jeden Geldbeutel.

Der Caledonian Canal

Der Caledonian Canal mit seinen Schleusen
Fort William liegt am südwestlichen Ende des Caledonian Kanals. Er wurde 1822 vollendet, um Transportschiffen den Weg durch die wilde See im Norden Schottlands zu ersparen, und ist eine Verbindung zwischen der Atlantikküste und der Nordseeküste in Schottland. Er verbindet Loch Lochy, Loch Oich und Loch Ness. Es geht entlang von 29 Schleusen, 4 Aquädukten und 10 Brücken von Fort William nach Inverness oder umgekehrt. Die Schleusen in Fort William werden auch Neptune’s Staircase (Neptuns Treppe) genannt und sind ein Meisterwerk viktorianischer Architektur. Sie gehören sicherlich zu den Sehenswürdigkeiten von Fort William.

Ben Nevis – höchster Berg Britanniens

Die Spitze von Ben Nevis - SchneebedecktBen Nevis ist hier natürlich auch als eine der Sehenswürdigkeiten von Fort William zu nennen. Er ist der höchste Berg auf den Britischen Inseln liegt in den westlichen Grampians, einer Bergkette. Für versierte Kletterer und Bergwanderer liegt die wahre Herausforderung des 1344m hohen Berges in der 700m hohen Felswand in Norden. Im Winter auch für Eiskletterer eine Attraktion. Wem es reicht “einfach” mit vielen anderen zum Gipfel zu gelangen kann einen ausgeschilderten Wanderweg nutzen. Achtung! Das Besteigen von Ben Nevis ist kein Spaziergang! Richtige Ausrüstung und Erfahrung sind wichtig, da Wetterwechsel bedrohlich und auch lebensgefährlich werden können. Wer nicht so versiert ist, kann sich einer geführten Wanderung anschließen. Infos darüber gibt es im Touristen Informationszentrum.

The Scottish 6 Days Trial

Eine der Sehenswürdigkeiten für Motorradfans sind die Scottish 6 Days Trial und die Pre 65 Motorcycle Trials. Anfang Mai treffen sich Off Road Motorradfahrer und –fans aus aller Welt zum ältesten Motorrad Trials Wettkampf der Welt. Gegründet 1909 mit zwei Unterbrechungen während der zwei Weltkriege feierten die Scottish 6 Days im Jahr 2011 ihren 100. Geburtstag. Bei den Pre 65 Trials handelt es sich um einen Off-Road Wettkampf mit Motorrädern die vor 1965 gebaut wurden. Die Stimmung in Fort William während der Scottish 6 Days ist super, die Teilnehmer zeigen unglaubliches Geschick, Können und Ausdauer und daher kann ich diesen Event nur empfehlen. Wer sich entscheidet zu den Scottish 6 Days zu reisen sollte früh eine Unterkunft buchen.

Touristeninfo und Verkehrsanbindung

Das Tourist Information Centre in Fort William befindet sich auf 15 High Street, Fort William, PH33 6DH.

Fort William kann man aus Groß Britannien per Zug direkt von Glasgow, Bus und natürlich auch mit dem eigenen Auto erreichen.

ANZEIGE
Eine Auswahl nützlicher Produkte zum Thema Fort William

DuMont Reiseführer Edinburgh, Glasgow, Highlands

Dieser exzellente Reiseführer Edinburgh, Glasgow und Highlands bietet auf seinen 120 Seiten alles Sehens- und Wissenswerte in der Region für den Schottlandurlauber. Auf jeden Fall mitnehmen! :-)

Schottland: West Highland Way

Auf 192 Seien zeigt dieser Reiseführer detailliert den Westhighland Way. Die 154km sind in 14 Etappen unterteilt. dazu gibt es Infos zu allem was man auf der Tour benötigen könnte.

Karte Ben Nevis and Fort William

Die OS Explorer Maps bieten einen sehr detaillierten überblick über die Region Ben Nevis and Fort William, The Mamores and The Grey Corries, Kinlochleven and Spean Bridge. Maßstab 1:25000 / Sprache Englisch.

Baedeker Reiseführer Schottland mit Karte

Wer etwas mehr Platz im Gepäck hat und einen wirklich ausführlichen Reiseführer haben möchte, ist mit dem dicken Baedeker Reiseführer (530 Seiten) bestens für seine Schottlandreise ausgestattet.